Die Geschichte von Blauring und Jungwacht

Jubla Logo

Junge Menschen mit viel Elan wollen Dinge neu und nach ihren Bedürfnissen gestalten, da kommt es schon mal vor, dass auch Altes immer wieder neu erfunden wird. Trotzdem haben sich Blauring & Jungwacht seit ihrer Gründung stark gewandelt und nicht immer im Kreis gedreht! Das eben auch, weil junge Menschen mit "Pfupf" sich engagieren. Blauring & Jungwacht sind Teil der Geschichte des 20. Jahrhunderts und werden es auch im 21. Jahrhundert sein. Immer wieder haben die beiden Kinder- und Jugendverbände wichtige Impulse gegeben und Spuren hinterlassen.

1932 wurde die erste Jungwacht in Birsfelden und der Blauring Schweiz in Olten gegründet. Es folgten das erste Lager und die ersten Ausbildungskurse. In den Kriegsjahren prägten Kommandosprache und das Vorbild Soldat das Bild der Jungwacht. Sie wandte sich deutlich gegen den Kommunismus, Atheismus und Nationalsozialismus ab. Der harten Kriegszeit folgte der innere Aufbau. BR & JW setzten den Hauptakzent auf die Ausbildung der GruppenführerInnen.

In Namibia wurde 1956 der erste Partner-Blauring gegründet. Während der 70er Jahre fanden erste Gespräche über die Zusammenarbeit von BR & JW statt und 1971 wurde das erste gemeinsame Scharleiter-Weekend organisiert. Vier Jahre später wird die Bundesleitung (Bulei) in Luzern gegründet.